Wellness zuhause

Mobile Beauty- und Wellnesbehandlungen: So bereitest du dich und dein Zuhause darauf vor!

Nichts gegen den Winter, aber ab März gehen Haut, Haare, Körper und Gemüt buchstäblich auf dem Zahnfleisch. Der Teint ist fahl, die Haut trocken und der Körper vom Frieren verspannt. Jetzt alles stehen und liegen lassen und dir einen ‘Spring-Relaunch’ in einem Wellness-Tempel gönnen! Das wär’s, oder?! Wenn nicht bereits eine einzelne Übernachtung inklusive Massage- und Beautybehandlungen ein kleines Vermögen kosten würde. Dafür gibt es ja zum Glück genügend Dayspas, Hair- und Beauty-Oasen. Diese sind aber meist immer noch sehr teuer und sich zwischen all den anderen Kunden zu entspannen, ist auch nicht immer möglich. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit: mobile Beauty- und Wellnessbehandlungen! Wir verraten dir, was du bei der Buchung beachten solltest und wie du dafür dich und dein Zuhause perfekt vorbereitest!

Bevor du mit der Planung beginnst, musst du dir natürlich erst mal ein Treatment aussuchen. Bei myErika findest du eine Vielzahl an Dienstleistungen wie etwa Maniküre/Pediküre, Gesichtsbehandlungen oder auch Massagen mit wenigen Klicks und kannst diese direkt und verbindlich buchen.  💇‍♀️ 💆‍♀️ 💅

Raum und Zeit

Die wichtigsten Punkte, die du gleich bei der Buchung mit deinen ganz persönlichen Wellness-Profis klären solltest: Wie viel Zeit nimmt das Treatment in Anspruch und welches Equipment wird mit zu dir gebracht. Buchst du eine Massage, musst du möglicherweise genügend Platz für eine Liege haben. Da du dich während der Behandlung entspannen möchtest und dieser Effekt so lange wie möglich anhalten soll, plane neben der eigentlichen Dauer zusätzliche freie Zeit ein. Im Idealfall wählst du einen Tag, an dem du nicht arbeiten musst oder du hältst dir deinen Feierabend dafür frei. Bevor du deine Beauty-Fee empfängst, solltest du es dir mindestens eine halbe Stunde vorher gemütlich machen. Lüfte den jeweiligen Raum gut durch und räume auf. Mach dir dann ein leckeres Getränk, stell dein Handy auf lautlos und versuche, deine Aufgaben und Pflichten für eine Weile zu vergessen.

Coziness

Ebenso wichtig ist, dass du es dir für die Behandlung so richtig gemütlich machst. Je nach Dienstleistung solltest du dafür die Raumtemperatur anpassen. Für eine Massage oder kosmetische Gesichtsbehandlung zum Beispiel ist eine Raumtemperatur zwischen 22 und 26 Grad sinnvoll. Wenn es zugig und kalt ist, können sich deine Muskeln nicht optimal entspannen und auch die Poren ziehen sich dadurch zusammen. Möchtest du während deines Treatments einen meditativen Zustand erreichen, sind Kerzen, gedämpftes Licht, Raumdüfte und entspannende Musik eine ideale Ergänzung. Hast du eher Lust, dich bei einer Maniküre oder beim Haareschneiden zu unterhalten und möchtest trotzdem Musik hören, sollte diese am besten ohne Gesang sein. Schließlich willst du deine Beauty- und Wellnessexperten nicht in den Wahnsinn treiben, oder?! 😉

Styling

Je nach Dienstleistung gilt natürlich auch bei deinem Styling, dass Vorbereitung die halbe Miete ist. Lässt du deine Haare zum Beispiel colorieren, trage alte und am besten dunkle Kleidung. Deine Haare solltest du an diesem Tag nicht waschen. Für die Massage gilt (je nach Körperregion): Weniger Kleidung ist mehr! 😀 Damit du nicht frierst, solltest du auf jeden Fall mehrere große und flauschige Handtücher bereitlegen und die Haare so hochstecken, dass nichts drückt und ziept. Hast du eine kosmetische Gesichtsbehandlung gebucht, kannst du dir kurz vorher auch ein heißes Bad gönnen, da sich dadurch deine Poren öffnen und Pflegeprodukte besser aufgenommen werden können. Danach gilt dann: Wohlfühlkleidung und natürlich kein Make-up! Generell wirst du natürlich alle wichtigen Instruktionen rechtzeitig von deiner jeweiligen Beauty-Fee erfahren.

A little Party never killed nobody!

Wer hat behauptet, dass du ein Beautytreatment oder eine kleine Yoga- oder Massagesession nicht mit deinen Lieblingsmenschen veranstalten kannst?! In diesem Fall benötigst du natürlich genügend Platz, damit es sich alle auf dem Sofa oder auch auf großen Kissen auf dem Boden gemütlich machen können. Auch für Getränke und kleine Snacks sollte dann zusätzlich gesorgt sein. Damit sich dein Orga-Stress in Grenzen hält, bitte einfach jeden Teilnehmer etwas mitzubringen. Da viele Personen den Raum kräftig aufheizen können, kann die Temperatur meist etwas gedrosselt werden. Stehst du auf Raumdüfte wie Duftkerzen oder Räucherstäbchen? Erkundige dich am besten vorher, ob deine Gäste empfindlich darauf reagieren.😉

 

Wir wünschen dir viel Freude und Entspannung bei deinen mobilen Beauty- und Wellnessbehandlungen.😃